Weihnachtskonzert mit dem Tölzer Knabenchor

16. Dezember 2011
ev. Hauptkirche Rheydt


Schirmherr für den Initiativkreis Mönchengladbach

Gert Kartheuser
Geschäftsführender Gesellschafter der First Reisebüro Mönchengladbach GmbH
Persönliches Mitglied im Initiativkreis Mönchengladbach

Chöre der Welt in Mönchengladbach

In der evangelischen Hauptkirche Rheydt setzte der Initiativkreis seine erfolgreiche Reihe "Chöre der Welt in Mönchengladbach" mit dem Tölzer Knabenchor fort. Allerdings war dieser Abend mehr als "nur" ein Konzert. Im Altarraum der illuminierten Kirche gab sich Erzähler Christian Wolff die Ehre und begleitete das Konzert mit stimmungsvollen Wortbeiträgen aus der Weihnachtsgeschichte. Musikalisch stand neben den Knaben das Ensemble Classique auf der Bühne und Solistin Eva Deborah Keller zauberte mit berührenden Klänge auf der Harfe vorweihnachtliche Stimmung. Über 900 Zuschauer in der ausverkauften Kirche belohnten die Darbietungen mit standing ovations und sorgten so für drei Zugaben seitens der stimmbegabten Knaben.

Der Tölzer Knabenchor wurde 1956 von dem Dirigenten und Gesangspädagogen Prof. Gerhard Schmidt-Gaden in Bad Tölz gegründet. Basis der universellen musikalischen Ausbildung der Chormitglieder ist die Freude am Singen, aber auch Kreativität, Spontaneität und freiwillige Selbstdisziplin. Zusätzlich zum Chorunterricht erhalten die Buben auch Ensemble- und Einzelstunden, in denen sie im Laufe der Jahre eine perfekte Gesangstechnik erlernen können. Bei zahlreichen Knaben führt die Ausbildung zur Fähigkeit, als Solisten international in großen Konzertälen und auf Opernbühnen zu singen. 

Mit dem Kauf der Eintrittskarte haben die Zuschauer aber gleichzeitig auch ein gutes Werk getan, Schirmherr Gert Kartheuser überreichte bereits zu Beginn einen symbolischen Tausend-Euro-Schein an Christian Wolff zur Weiterleitung an UNESCO-Projekte für Kinder in Not.


Christian Wolff

Seit 1956 hat sich der gebürtige Berliner und Absolvent der renommierten »Max-Reinhardt-Schule« dem Schauspiel verschrieben. Schon während der Ausbildung begann Christian Wolff zu drehen und wurde in kürzester Zeit zu einem der beliebtesten Jungfilmstars der 50er Jahre.

Für seine großartige Darstellung in »Verbrechen nach Schulschluss« erhielt der damals 21-jährige 1959 den Kritikerpreis der Filmfestspiele in San Sebastian. Film allein füllte Christian Wolff nicht aus. Und so stand er bald auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Bei Theaterengagements in Berlin, Hamburg, Düsseldorf sowie auf zahlreichen Tourneen spielte er Rollen in Klassikern wie »Zwei Herren aus Verona«, »Der Kaufmann von Venedig« und »Nora«.

Kontinuierlich war Christian Wolff auch im Fernsehen präsent. Beispielsweise lösten die Courths-Mahler-Verfilmungen wahre Begeisterungsstürme beim Publikum aus. Bis Ende 2006 hat Christian Wolff vom ersten Tag an die bekannte ZDF-Serie »Forsthaus Falkenau« begleitet. Seit 1989 sind die Geschichten rund um eine Försterfamilie, der tägliche Kampf um die Erhaltung des Waldes und der Tierwelt absolute Publikumsrenner. Auszeichnungen für die Serie und seinen Hauptdarsteller folgten: Die Goldene Kamera und die Goldene Romy.


Eva Deborah Keller, geboren im Juli 1973, stammt aus einer musikalischen Familie in Oberstaufen im Allgäu. Bereits mit neun Jahren erhielt sie ihren ersten Hackbrettunterricht an der Musikschule Immenstadt, wodurch ihre Begeisterung zur Volksmusik schon früh geweckt wurde.

Frau Jutta Kerber erkannte ihre außergewöhnliche Begabung und unterrichtete die damals zehnjährige Eva Deborah an der Harfe. Bereits in jungen Jahren wurde sie mit nationalen (1. Preis bei „Jugend musiziert“) und internationalen (Preisträgerin beim internationalen Harfenwettbewerb „Aidimos“ in Frankreich) Preisen ausgezeichnet. 1991 wechselte sie als Jungstudentin an die Hochschule für Musik in München und studierte bei Frau Prof. Helga Storck.


Das Blechbläsersextett Ensemble Classique wurde 1986 in der Kulturmetropole Bad Wörishofen gegründet. Seit dem grandiosen Debüt beim Schleswig-Holstein Musik-Festival im Jahre 1989 war die steile Karriere der jungen Künstler nicht mehr aufzuhalten. Der einzigartige homogene Klang, die technische Brillanz sowie die superbe Musikalität ließen das Ensemble Classique rasch zu den international renommiertesten, bekanntesten und beliebtesten Blechbläserensembles unserer Zeit aufsteigen. Die Exklusivproduktionen mit SONY CLASSICAL und UNIVERSAL CLASSICS unterstreichen diese herausragende Stellung der Künstler.


Von jeder verkauften Eintrittskarte wurde 1€ an das Hilfswerk "Kinder in Not" gespendet!

 

Stimmungsvolles Weihnachtskonzert in der ev. Hauptkirche Rheydt

Christian Wolff nimmt den Scheck von Schirmherr Gert Kartheuser

Eva Deborah Keller spielt auf ihrer Harfe