Vortrag mit Thomas Südhof

29.08.2014,
20.00 Uhr,
Kaiser-Friedrich-Halle

 


Schirmherr für den Initativkreis Mönchengladbach

Torsten Heising

Geschäftsführer der SMS Meer GmbH

Nobelpreisträger in Mönchengladbach

„Mein Weg nach Stockholm: Hirnforschung im 21. Jahrhundert"

2013 wurde dem Neurowissenschaftler Professor Dr. Thomas Südhof für seine Entdeckung, wie Botenstoffe im Gehirn transportiert werden, der Nobelpreis für Medizin verliehen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Nobelpreisträger in Mönchengladbach" präsentierte er dem Publikum am vergangenen Freitagabend seine Arbeit in der ausverkaufen Kaiser-Friedrich-Halle.

Botenstoffe sind für die Gesundheit des Gehirns entscheidend. Ein Mangel an Botenstoffen, wie Dopamin, Adrenalin, Glutamin, Serotonin oder Insulin kann zu schwerwiegenden Krankheiten führen. Dopamin etwa spielt die entscheidende Rolle bei Parkinson-Erkrankungen, Adrenalin bei Bluthochdruck, Serotonin bei Depressionen, Insulin bei Diabetes Mellitus.

Die Entdeckung Prof. Südhofs ist auch sehr wichtig in den Bereichen Genetik und Medikamentenforschung. Zehn Gene spielen eine besondere Rolle bei der Entstehung von Parkinson. Dieses Krankheitsbild wird bei etwa 70 Prozent abgestorbener Nervenzellen auffällig. Man muss daher der Früherkennung von neurologischen Erkrankungen einen neuen Stellenwert zumessen, um rechtzeitig schützende Medikamente verabreichen zu können.

Dass Forschung nur mit Leidenschaft und Geduld funktioniert, illustrierte ein Satz von Prof. Südhof an diesem Abend besonders eindrucksvoll:

"Die Generation der heute Dreijährigen wird ein Medikament erleben, das Alzheimer besiegt."

Den Abend mit Prof. Südhof moderierte der aus Fernseh und Hörfunk bekannte Journalist Sven Lorig. Schirmherr war Torsten Heising, Geschäftführer der SMS Meer GmbH.

 

Die Veranstaltungsreihe

In jedem Jahr lädt der Initiativkreis Mönchengladbach einen aktuellen Nobelpreisträger in der Veranstaltungsreihe "Nobelpreisträger in Mönchengladbach" ein.

Bereits seit der Gründung des Initiativkreises Mönchengladbach im Jahr 2003 gewähren Jahr für Jahr Nobelpreisträger Einblicke in die wissenschaftliche Forschung oder die Mechanismen der Weltpolitik. Unter anderem konnte der Initiativkreis bereits herausragende Politiker wie Lech Walesa, Frederik Willem de Klerk, Oscar Arias Sánchez, Shimon Peres, Michail Gorbatschow, Seine Heiligkeit der XIV. Dalai Lama, Kofi Annan, Martti Ahtisaari sowie führende Wissenschaftler wie z.B. Prof. Peter Grünberg, Prof. Harald zur Hausen, Prof. Christopher Pissaridis und Prof. Muhammad Yunus in Mönchengladbach begrüßen.

 

 

Thomas Südhof beim Eintrag in das Goldene Buch mit Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners, Schirmherrn Torsten Heising und Moderator Sven Lorig (von links).

Der Medizinnobelpreisträger während seines Vortrags.

Professor Dr. Thomas Südhof im Interview mit Moderator Sven Lorig.