Vortrag mit Prof. Jody Williams

5. Mai 2015

20.00 Uhr

Kaiser-Friedrich-Halle


Schirmherr für den Initiativkreis Mönchengladbach

Dr. Max Reiners

Rhenus Lub

Persönliches Mitglied im Initiativkreis Mönchengladbach

Friedensnobelpreisträgerin Prof. Jody Williams

Am Vormittag des 5. Mai besuchte die US-Amerikanerin das Stiftische Humanistische GymnasiumMönchengladbach und unterhielt sich dort mit Schülerinnen und Schülern über ihr Engagement. Am Abend sprach sie in der Kaiser-Friedrich-Halle über ihre Tätigkeiten zum Wohle einer besseren Welt für alle, einer Welt ohne Waffen und Ungerechtigkeiten: „Creating a Better World – Our Actions Matter“ lautete das Thema. Menschen müssten, um den Wandel zu erreichen, mit einem gemeinsamen Plan zusammenkommen, es sei dabei nicht genug, sich in sozialen Netzwerken über Missstände auszutauschen: "Man muss etwas tun." Den Schulbesuch und die ausverkaufte Abendveranstaltung in der Kaiser-Friedrich-Halle moderierte Sven Lorig.

Jody Williams ist eine Frau, die von Geburt an etwas bewegen wollte – so hatte sie sich als Kind in den Kopf gesetzt, als erste Frau Papst zu werden. Gepaart mit ihrer unbändigen Energie, zu der vielleicht auch die italienische Mutter ihren Teil im Gen-Pool beigetragen hat, ergibt sich eine Persönlichkeit, bei der man den Ausschaltknopf vergeblich sucht. Und das ist gut so.

Nach ihrem zweitägigen Aufenthalt in der Stadt, der mit dem Auftritt in der Kaiser-Friedrich-Halle endete, teilte Friedensnobelpreisträgerin und Menschenrechtsaktivistin Jody Williams am 5. Mai 2015 ihre Dankesworte an den Initiativkreis auf Facebook mit: „I want to say thank you to everyone I met in Monchengladbach these past days for their warm hospitality and interesting conversations. Thanks for inviting me to participate in the Nobel Speaker Series and for making me feel at home. Peace, Jody“

Schulstunde im Stiftischen Humanistischen Gymnasium

Schirmherr Dr. Max Reiners

Professor Jody Williams