Vortrag mit Prof. Heinz Mack

17. September 2015

20.00 Uhr

Kaiser-Friedrich-Halle


Schirmherr für den Initiativkreis Mönchengladbach

Dr. Peter Backes

Dr. Backes + Partner Rechtsanwälte

Persönliches Mitglied im Initiativkreis Mönchengladbach

Künstler Prof. Heinz Mack

Am 17. September freute sich der Initiativkreis Mönchengladbach Professor Heinz Mack in der Veranstaltungsreihe "Pioniere der Welt in Mönchengladbach" in der Kaiser-Friedrich-Halle begrüßen zu dürfen.

Als "Pionier von Weltrang" begrüßte der Schirmherr des Abends, Dr. Peter Backes, den Mitbegründer der ZERO Foundation. Doch auf solch ein Gefilde geistlicher Erhabenheiten lässt sich Heinz Mack nicht erhöhen. Auch wenn er in seinem Lichtbildervortrag, der das vorgegebene Zeitfenster der Veranstaltung gnadenlos sprengte, mehrfach von "Engeln" sprach. Er erzählte unter anderem von seiner Suche nach idealen Räumen, die ihn 1968 auf Expeditionen in die tunesische Wüste und Arktis trieben. Dort platzierte er seine Objekte in der leeren Landschaft. Die Licht-Installationen wurden in seinem Film Tele-Mack dokumentiert. Die Person Heinz Mack war Thema im anschließenden Interview mit TV-Moderatorin Tina Mendelsohn. Vergnügt berichtet er von seinem neunteiligen Säulen-Mosaik-Projekt "The Sky over Nine Columns", das derzeit in Istanbul zu bewundern ist: Wie ein schwerreiches deutsches Unternehmer-Ehepaar beim Umschauen vom Wassertaxi aus die goldfarbige Objektgruppe auf der kleinen Insel San Giorgio de Maggiore in Venedig erblickt - und spontan beschließt, das Kunstwerk zu erwerben. Und damit die breite Öffentlichkeit davon etwas hat, darf Heinz Mack das Ganze gleich noch mal fertigen lassen. So tragen die Säulen mit mehr als 800.000 vergoldeten Mosaiksteinen der Zweitedition zurzeit den Himmel über dem Bosporus und ab dem kommenden Jahr über Chicago. Eine besindere Form der Völkerverständigung durch Kunst.

Schirmherr Dr. Peter Backes

Professor Heinz Mack

Prof. Mack im Gespräch mit TV Moderatorin Tina Mendelsohn

 - #HeinzMack