Dresdner Kreuzchor

18. Juli 2005,
Hauptpfarrkirche St. Mariae Himmelfahrt


Schirmherr für den Initiativkreis Mönchengladbach

Gert Kartheuser
Geschäftsführender Gesellschafter First Reisebüro Mönchengladbach GmbH und persönliches Mitglied im Initiativkreis Mönchengladbach

Chöre der Welt in Mönchengladbach

Nach dem umjubelten Auftakt mit dem Leipziger Thomanerchor setzte der Initiativkreis die Reihe "Chöre der Welt in Mönchengladbach" am 18. Juli mit einem Konzert des Dresdner Kreuzchors fort. Mit einer weit über sieben Jahrhunderte umfassenden Geschichte zählt auch der Kreuzchor zu den ältesten Knabenchören Deutschlands. Aus liturgischer Tradition hervorgegangen gehört er zu den wenigen Chören, die auch beständiger Teil des Konzertlebens geworden sind.

Immer wieder sind die Kruzianer gefeierte Gäste in den Kirchen und Konzertsälen des In- und Auslandes. Gastspiele führten den Chor schon seit 1920 über deutsche und europäische Grenzen hinaus bis nach Japan, Israel, Kanada und nach Nordamerika - und nun auch nach Mönchengladbach. Aus seinem vielfältigen Repertoire sang der Kreuzchor in der Hauptpfarrkirche St. Mariae Himmelfahrt in Mönchengladbach unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach und Heinrich Schütz.