Klavierkonzert mit Alice Sara Ott

20. November 2011,
20.00 Uhr,
Kaiser-Friedrich-Halle


Schirmherr für den Initiativkreis Mönchengladbach

Stefan Löb 
Geschäftsführender Gesellschafter der Elektro Löb GmbH & Co. KG
Persönliches Mitglied im Initiativkreis Mönchengladbach

In seiner Veranstaltungsreihe "Pianisten der Welt" begrüßte der Initiativkreis Mönchengladbach in den vergangenen Jahren international renommierte Pianisten. Diese ruhmvolle Serie wurde nun mit einem Konzert der 23-jährigen Deutsch-Japanerin Alice Sara Ott fortgesetzt.

Die Gewinnerin des Echo-Klassik-Nachwuchs-Preises 2010 gab ihr Mönchengladbacher Debüt in einer nahezu ausverkauften Kaiser-Friedrich-Halle. Stefan Löb, Schirmherr der Veranstaltung und Mitglied des Initiativkreises Mönchengladbach, empfing stolz die beim Publikum sehr begehrte Künstlerin die in einem bezaubernden roten Abendkleid die Bühne betrat.

Den glanzvollen Auftakt bildeten Mozarts Duport-Variationen, die „atemberaubend, hinreißend und bis in die kleinsten Töne fesselnd“, so die Westdeutsche Zeitung, vorgetragen wurden. Ludwig van Beethovens Klaviersonate in C-Dur (op. 2 Nr. 3) spielte sie anschließend wunderbar elegant, mit glasklaren Linien und fein ausgearbeiteten Strukturen. Selten zuvor hat man die Fantasie tiefgründiger oder gehaltvoller erlebt, als unter den Händen dieser barfüßigen jungen Künstlerin. Jeder Ton schien eine eigene Welt in sich zu bergen.

Die zweite Konzerthälfte war Frédéric Chopin gewidmet: Nach ihrer Interpretation der 5 Walzerstücke (op. 34 Nr. 1, 2, 3; op. 64 Nr. 1, 2) hatte man den Eindruck die junge Münchnerin hätte in dem Komponisten einen Seelenverwandten gefunden. Zur perfekten Abrundung eines großartigen Auftrittes präsentierte Alice Sara Ott noch zwei Beispiele aus den „Études d´exécution transcendante“ von Franz Liszt und stellte erneut unter Beweis, dass sie nicht nur eine ausgezeichnete Klangzauberin ist, sondern auch ein Energiebündel, das selbst im temperamentvollsten Spiel immer auf das Wesentliche konzertiert bleibt und ernst und würdevoll ist.

Minutenlanger Applaus, zwei Zugaben und stehende Ovationen, denen sich sogar der Ehrengast des Abends, Friedensnobelpreisträger Prof. Muhammad Yunus anschloss, drückten die Begeisterung der Zuhörerschaft aus. Ein großer Erfolg für Alice Sara Ott und auch für den Initiativkreis Mönchengladbach.

Alice Sara Ott am Klavier

Schirmherr Stefan Löb und Alice Sara Ott bei der Geschenkübergabe

Autogrammstunde mit Alice Sara Ott nach ihrem Konzert